"In meinem Leben gibt es keine Abkürzungen"

Wer ich bin 

Querdenker, Künstler und Optimierer und am liebsten Ordnung Schaffender.

... obwohl ich als Geschäftsführer ein ehemaliger Wissenschaftler war und bald ein Selbständiger bin? 

Wer will, kann sich gerne eine Schublade suchen. Wer sich mehr Mühe geben möchte, sollte mal den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik nachschlagen. Dieses Naturgesetz ist brutal, aber ich habe es lieb gewonnen und berücksichtige es bei allem, was ich tue, ist so eine Art alternativer Buddhismus:

Ganz egal was ich tue und wie viel Energie notwendig ist ... es werde Ordnung!

Ob ich einen Geschäftsplan entwickle und Umsatzzahlen in Kästchen tippe oder ob ich Luft hole und meine Körperzellen beieinander halte, am Ende ist es nichts anderes als: Aufräumen. Ja, Luftholen, Müll wegräumen, Hemd bügeln oder Firma aufbauen ist im Prinzip alles dasselbe. Es kostet Energie und dient lediglich der Ordnungsliebe. Die Menschen der Steinzeit kannten den zweiten Hauptsatz noch nicht. Hatten sie vielleicht deshalb nicht besonders viel Sinn für Ordnung? 

Wer bin ich also? Offensichtlich keiner, dem Aufräumen zu mühsam ist oder der sich keine Gedanken darüber macht. Nein, ganz im Gegenteil, ich respektiere den zweiten Hauptsatz und bin nun ein umso leidenschaftlicher Aufräumer. Man gebe mir Unordnung - egal welcher Art - und ich bekämpfe sie.


 

 Typische Aufräumarbeiten, die ich besonders schätze

  • Strategieentwicklung, Geschäftsplanung und Firmen- bzw. Neugeschäftsaufbau im Bereich
    Life Sciences, Medizintechnik oder Pharma
  • Progressive Rockmusik hören, selbst komponieren oder im eigenen Recording-Studio aufnehmen
  • Schwimmen, Radfahren, Laufen ... früher auf Zeit, heute in kleinstmöglichen Zeiteinheiten
  • Kinderspielkiste einräumen - ohne System 

 "Bügeln glättet den Geist"


 

Ihr Feedback

Was interessiert Sie?

  Wer ich bin?   Mein Lebenslauf?   Mein Angebot?